Jede Einschränkung im Gewebe und Verspannungen beeinträchtigen dessen Funktion. Kommen immer mehr Bewegungsverluste zusammen, kann der gesunde Organismus nicht mehr kompensieren. Es kommt zu ersten Symptomen, die, wenn sie nicht behoben werden, langfristig zu bleibenden Schäden führen können. Hier kann die Osteopathie helfen. Bewegungseinschränkungen im Stütz- und Bindegewebe werden analysiert, Spannungszustände gelöst und die Beweglichkeit des Gewebes und der Gelenke wieder hergestellt. Die Energieversorgung wird verbessert und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
Bei der Osteopathie handelt es sich also um eine sanfte, rein manuelle und ganzheitliche Therapiemethode.

Zur Person

Geboren 1980 fing Julia der Pferdevirus schon im frühen Kindesalter ein. Als Jugendliche verbrachte sie viel Zeit in einem kleinen Privatstall, stellte die dort gezogenen Pferde auf Turnieren vor, erteilte anderen Jugendlichen Reitunterricht und half bei der einen oder anderen Geburt – eine sehr prägende Zeit. Nach Abitur und Auslandsaufenthalt machte sie erfolgreich eine Ausbildung zur Werbekauffrau. Während des anschließenden Studiums der Sportwissenschaft arbeitete sie als Personal Trainerin und Instruktorin – natürlich nie, ohne das Hobby Pferd außer Acht zu lassen. Nach Abschluss des Studiums begann Julia ihre Ausbildung als osteopathische Pferdetherapeutin an der Fachschule für osteopathische Pferdetherapie nach Welter-Böller. Seit dem erfolgreichen Abschluss steht sie Pferd & Reiter mit Rat und Tat zur Seite.

Zur Internetseite von Julia Bodewig

collageJulia