... der laufenden Turniersaison.

Am vergangenem Wochenende fand in Herchenrode im Odenwald auf der Anlage des Vierspännerfahrers Georg von Stein die Hessenmeisterschaft der Einspänner- sowie der Viersspänner-Ponys statt.

Mit einem Start-Ziel-Sieg ist Dieter Lauterbach und Dirigent alter und neuer Hessenmeister!

In der Dressur legte er gleich als erster Starter die Messlatte so hoch, dass keiner der mehr an ihm vorbei zog!
Claudia Lauterbach mit Velten (aus dem Besitz von Hermann Meuser, Arborn) fuhren auf Platz 4

Am Samstag fand bereits das Kegelfahren statt, auch hier spielten Dieter Lauterbach und Dirigent ihre Erfahrung aus und fuhren eine sichere Null-Runde.
Claudia Lauterbach und Velten waren sich zunächst nicht ganz einig und patzten direkt an Tor zwei, fanden dann aber ihre Form und fuhren den restlichen Parcours ebenfalls fehlerfrei.
Da das Turnier gleichzeitig die Sichtung für die Weltreiterspiele der Vierspännerfahrer war, war der Kegelparcours und die Geländestrecke entsprechend schwer.
Keiner der Teilnehmer kam an das Ergebnis der beiden Lauterbachs heran, und so hieß es bereits in dieser Teilprüfung Platz 1 und 2!
So Lag bereits nach Dressur und Kegelfahren nur noch Astrid-Auguste Botterbrodt-Weilage  zwischen den beiden Lauterbachs.

Auf Anordnung des Bundestrainers Wolfgang Lohrer (Meißenheim) kein Risiko im Marathon einzugehen um die Pferde für die weitere Saison zu schonen, fuhren beide Teams einen eher auf Sicherheit bedachten Marathon, außerdem fuhr bei Claudia Lauterbach erstmals Katharina Acker als Beifahrer mit.
Dieter Lauterbach und Dirigent fuhren sehr flüssige und harmonische Runden, so dass sie trotz einer eher ruhigen Fahrt auf Platz 2 fuhren.

Claudia und Velten kam ebenfalls flüssig durch und landeten auf Platz 7 dieser Teilprüfung, dies reichte trotzdem vollends aus um sich an Astrid-Auguste Botterbrodt-Weilage  vorbei zuschieben.

So geht der Titel des Hessenmeisters, sowie des Vizemeister beide an das Team Lauterbach!